Oft gestellte Fragen zur Wirtschaftsprüfung

Home  /  Dienstleistungen  /  Audit  /  Oft gestellte Fragen

Wer muss eine vom Wirtschaftsprüfer beglaubigte Wirtschaftsprüfung haben?

Gemäß § 19 des Buchhaltungsgesetzes:

(1) Einen ordentlichen individuellen Rechnungsabschluss und besonderen individuellen Rechnungabschluss beglaubigt vom Wirtschaftsprüfer muss die Buchungseinheit haben,

  1. die eine Handelsgesellschaft ist, wenn sie pflichgemäß Grundkapital bildet und die eine Genossenschaft ist, wenn am Tag, zu dem der Rechnungsabschluss durchgeführt wird und in unmittelbar vorangehender Buchungsperiode mindestens zwei von folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    1. Gesamtsumme des Vermögens überschreitet 1 000 000 Eur, wobei man unter Summe des Vermögens die Summe des Vermögens ermittelt von der Bilanz in Bewertung versteht, mit unverabeiteten Posten gemäß § 26 Abs. 3,
    2. Nettoumsatz überschreitet 2 000 000 Eur, wobei den Nettoumsatz für diesen Zweck Erlöse vom Produkten-, Warenverkauf, gewährten Dienstleistungen und andere Erlöse darstellen, die mit üblicher Tätigkeit der Buchungseinheit nach Rabbattabrechnung zusammenhängen,
    3. durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter in einer Buchungsperiode überschreitet 30,
  2. Handelsgesellschaft und Genossenschaft, deren Wertpapiere zum Handel auf geregeltem Markt angenommen wurden,
  3. der diese Verpflichtung gesonderte Verordnung vorschreibt, 24)
  4. die den Rechnungsabschluss gemäß § 17a durchführt.

Gemäß § 22 des Buchhaltungsgesetzes

(13) Konsolidierter Rechnungsabschluss muss vom Wirtschaftsprüfer beglaubigt werden.


Wozu kann Audit dienen?

Die Leitung wird in größeren Gesellschaften oft an die Geschäftsführung delegiert, die in der Gesellschaft keinen Anteil am Vermögen hat. Die Geschäftsführung ist berechtigt, über Strategie, Investitionen und Finanzierung zu entscheiden. Eigentümer- und Geschäftsführung-Interessen sind oft unterschiedlich. Eine der Möglichkeiten, die Interessen des Eigentümers zu schützen, ist die Prüfung der Ergebnisse von einer dritte unabhängigen Person, vom Wirtschaftsprüfer. Auch deswegen haben sich viele Unternehmen für freiwillige Wirtschaftsprüfung entschieden oder nutzen Überprüfungsdienste.


Was bedeuten einzelne Aussagen im Bericht?

  1. Unmodifizierter Bericht: Finanzunterlagen sind in allen wesentlichen Zusammenhängen in Übereinstimmung mit dem Reporting-Rahmen.
  2. Modifizierter Bericht: im Fall der Missbilligung mit ausgewiesenen Informationen oder im Fall der Beschränkung vom Umfang der Auditarbeiten, ob durch die Gesellschaft oder durch Umstände, kann bedingte Meinung, Ablehnung der Meinung, negative Meinung geliefert werden.

Welche Leistungen werden gemäß International Standards on Auditing (ISA) durchgeführt?

Nach Grad der Zusicherung, die der Prüfer gewährt, unterscheiden wir:

  • AUDIT – Adäquate Zusicherung: die zum Audit verwendeten Daten enthalten keine bedeutende Unkorrektheit,
  • ÜBERPRÜFUNG – Limitierte Zusicherung: die zur Überprüfung verwendeten Daten enthalten keine bedeutende Unkorrektheit,
  • ZUSAMMENHÄNGENDE LEISTUNGEN – Keine Zusicherung: Bericht über tatsächliche Ermittlungen

Den Gegenstand der Dienstleistungen bilden laut internationale Standards Finanzunterlagen vorbereitet gemäß nationale Buchungsstandards oder IFRS, aber auch nicht-finanzielle Informationen wie Verwaltung der Gesellschaft, Umwelt, interne Kontrollen oder Einhaltung von Gesetzen.


Was ist der Unterschied zwischen Kontrolle der Buchhaltung und der Wirtschaftsprüfung?

  • Kontrolle der Buchhaltung bedeutet die Kontrolle von Aufzeichnung, Klassifizierung und Zusammenfassung der wirtschaftlichen Informationen, um festzustellen, ob die Buchhaltung relevante finanzielle Informationen zur Verfügung stellt, und ob sie im Einklang mit gültiger Legislative geführt wird. Einen Bestandteil dieser Kontrolle kann auch Überprüfung der steuerlichen Aspekte darstellen. Die Buchhaltungskontrolle wird durch keine Standards geregelt. Die Person, die die Kontrolle durchführt, muss keine gesetzliche Anforderungen in Bezug auf Ausbildung oder Erfahrung erfüllen.
  • Audit/Wirtschaftsprüfung ist Beurteilung und Schlussfolgerung, ob die ausgewiesenen Informationen korrekt die wirtschaftliche Ereignisse darstellen, die aufgetreten sind. Zum Wirtschaftsprüfer kann nur diejenige Perdson werden, die Anforderungen im Zusammenhang mit Ausbildung, Erfahrung erfüllt, und die die Auditorprüfung absolviert. Auditor ist verpflichtet, in Übereinstimmung mit internationalen Standards zu handeln und ist verantwortlich für seine Stellungnahme präsentiert im Auditbericht.
  • Die Auditgesellschaft kann Verantwortung gegenüber dritte Personen haben, wenn ihr Schaden aufgrund Vertrauen in irreführende oder falsche Finanzberichte entstanden ist.

Auditor ist verpflichtet, folgende ethische Prinzipien einzuhalten: Integrität, Objektivität, Fachkompetenz, Diskretion, Proffesionalität, Unabhängigkeit.
 


Kontaktieren Sie uns

+421 (0)37 6550 281

info@renaudit.sk